23.11.2019
Betriebsbesichtigung der Firma Schütz Garten- und Landschaftsbau

Eine stattliche Gruppe von 30 Personen versammelte sich am Samstag, 23. November 2019 auf dem Firmengelände von Schütz Garten- und Landschaftsbau in Pommelsbrunn. Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte die Vorsitzende Doris Ertel alle Anwesenden und freute sich besonders über die Teilnahme von Armin Kroder, unserem Bezirkstagspräsidenten und amtierenden Landrat, und seiner Mutter Ingrid Kroder, die der Einladung zu diesem Termin auch sehr gerne gefolgt war.

Weiterhin herzlich begrüßt wurden Anita Eberhard (Hotelchefin und Mitglied des FRB-Hersbruck), Martin Meier (Bezirksgeschäftsführer der Freien Wähler), unsere 3. Bürgermeisterin Gabi Bleisteiner sowie ihre Ratskollegen Marcus Flemming, Herbert Bauer und Hermann Kraus. Die ehemaligen Räte der Gemeinde Pommelsbrunn Leonhard Häberlein und Martin Schmitz bekamen auch ein herzliches Willkommen, ebenso wie Richard Zimmermann (Vorsitzender der FW UBB Kirchensittenbach). Auch der Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler Pommelsbrunn, Armin Haushahn, war mit seiner Familie gerne gekommen.

Als kleines Dankeschön überreichte Doris Ertel dem Firmeninhaber Sebastian Schütz eine gut gefüllte Weinkiste aus Eichenholz, die dieser einmal in einer ruhigen Stunde mit seiner Frau Stephanie genießen sollte.

Die Grußworte von Armin Kroder richteten sich direkt an den jungen Firmeninhaber mit viel Anerkennung, Lob und Mut, so einen Betrieb auf die Beine zu stellen. Er betonte, dass kleinere Betriebe es nicht immer leicht haben, besonders wenn es um gutes Personal geht. Pflege, Gastronomie und Handwerk werden künftig eine gute Unterstützung brauchen, und das sieht er als wichtige Aufgabe und Herausforderung für die nahe Zukunft.

Eine Power Point Präsentation des Firmenchefs als Einstieg und Info über Firmengeschichte und Umfang des breitgefächerten Angebotes erstaunte alle anwesenden Gäste. Vor 60 Jahren vom Opa als Ein-Mann-Betrieb gegründet, ist die Firma in dritter Generation auf nun mittlerweile 10 Mitarbeiter angewachsen. Sebastian Schütz, ein Mann mit Wurzeln und Visionen, legt großen Wert auf ein hohes Ausbildungsniveau und ist auch aktiv im Prüfungsausschuss tätig.

Seit 2017 trägt die Firma den Titel TOP-Ausbildungsbetrieb, was nicht zuletzt einem eigens für die Azubis angelegten Übungsplatz geschuldet ist. Ein neuwertiger und leistungsstarker Fuhrpark ist ein ebenso wichtiger Baustein, genauso wie die gute und solide Planung seiner Projekte. Von Januar bis März ist immer Kurzarbeit angemeldet, aber keiner der Beschäftigten muss dafür freigestellt werden. Stattdessen wird der moderne Maschinenpark gewartet, Ausbildungsbörsen besucht und Planungen gemacht.

Ein anschließender Rundgang über das Firmengelände bestätigt die Firmenideologie und lässt keine Fragen der Gäste an den Firmeninhaber offen. Zum Abschluss dieser Betriebsbesichtigung werden alle Gäste noch von Sebastian Schütz in das neue Bürogebäude eingeladen um sich bei einer feinen Auswahl an leckeren Häppchen der Bäckerei „Bärenbrot“ in Fischbrunn zu stärken.